Fisch-Zitronengrasspieß mit scharfer Zwiebelsauce

Zwischengang aus China

Sie brauchen:

200 g Zanderfilet ohne Haut und Gräten in Würfel schneiden
200 g Garnelen, geschält, Darm entfernen, in Würfel schneiden
2 grüne Chilischoten halbieren, Stiel, Kerne, Scheidewände entfernen, würfeln
50 g Kokosraspeln
2 TL braunen Zucker
1 TL Sojasauce
4 Stengel frisches Zitronengras, halbieren
Salz und Pfeffer
Öl zum Braten
2 rote Zwiebeln schälen, in feine Würfel schneiden
1 grüne und rote Chili halbieren, Kerne, Stiel entfernen, in feine Würfel schneiden
3 Knoblauchzehen schälen, fein hacken
3 EL Reisessig
1/4 l Reiswein
1/2 TL Sesamöl
1 TL frisch geriebener Ingwer
1 TL Zucker
2 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen

Unser Tipp

Mit frischem Koriander oder Minze ausdekorieren. Und noch ein Tipp: statt Zander nehmen Sie ruhig auch Lachs, Steinbutt, Seezunge oder Tunfisch.

Zubereitung

  • Schritt 1

    Den Fisch mit den Garnelen, Chili, Kokosraspeln, Zucker, Sojasauce, Salz und Pfeffer im Mixer fein pürieren.

  • Schritt 2

    Die Masse zu einer gleichmäßigen Rolle formen, diese in 8 Stücke teilen.

  • Schritt 3

    Die einzelnen Stücke um das Zitronengras formen.

    (Nicht aufspießen! Formen Sie die einzelnen Stücke um den Zitronengras-Stengel; das geht viel einfacher!)

  • Schritt 4

    Die Spieße in einer großen Pfanne mit Öl ca. 6-8 Minuten braten.

  • Schritt 5

    Die Zwiebel, Chili, Knoblauch, Reisessig, Reiswein, Sesamöl, Salz und Pfeffer in einen Topf geben und 5 Minuten durchköcheln.

  • Schritt 6

    Die Gelatine ausdrücken, den Topf vom Herd nehmen, die Gelatine einrühren, in eine Schüssel geben und für 30-40 Minuten in den Kühlschrank stellen.