Köttbullar mit Nudelterrine

Zwischengang aus Schweden

Sie brauchen:

(Für 4 Personen)

400 g Rinderhackfleisch
80 g Kartoffelpüree*
1 Zwiebel schälen, in Würfel schneiden, andünsten
2 EL Semmelbrösel
4 EL Sahne
1/2 Bd Petersilie
1 Ei
Salz und Pfeffer
200 g Lasagneblätter
3/4 l Tomatensaft
9 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen
2 Schalotten                schälen, fein würfeln, mit heißem Wasser überbrühen, abtropfen
1/2 Bd Estragon abzupfen, fein hacken
1/2 Bd Petersilie abzupfen, fein hacken
1 Prise Cayenne

Unser Tipp

Die Terrine kann man auch prima mit anderen Nudelsorten zubereiten. Köstlich ist sie auch zu gebratenem Fisch, Hähnchenbrust oder Salat.

Zubereitung

  • Schritt 1

    Rindfleisch mit Kartoffelpüree*, Zwiebel, Semmelbrösel, Sahne, Petersilie und Ei gut vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  • Schritt 2

    Aus der Masse Klößchen formen und in einer Pfanne mit Öl auf mittlerer Temperatur 6-7 Minuten braten, dabei die Klößchen wenden.

  • Schritt 3

    Die Lasagneblätter im kräftigen Salzwasser mit 1 EL Öl kochen, im Eiswasser abkühlen und auf einem Küchentuch abtropfen.

    Tipp: Die Lasagneblätter einzeln in den Topf geben.

  • Schritt 4

    Den Tomatensaft mit Schalotten, Kräutern, Cayenne, Salz und Pfeffer würzen.

  • Schritt 5

    Die Gelatine ausdrücken und in 6 EL heißem Wasser auflösen und kräftig in den Tomatensaft rühren.

  • Schritt 6

    Die Lasagneblätter und den Tomatensaft schichtweise in eine Form geben und für 3-4 Stunden in den Kühlschrank stellen.

  • Schritt 7

    Die Nudelterrine mit den warmen Köttbullar servieren.